Loading...

"Essen auf Rädern" - Wie gut sind die Angebote? | Doku | NDR | 45 Min Kostenloser MP3-Download

Share
Add
  • Published on May 13, 2019

  • Mehrere Hunderttausend Menschen in Deutschland beziehen nach Berechnungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung jeden Tag eine warme Mahlzeit durch "Essen auf Rädern". Für viele Anbieter, gerade im ländlichen Bereich, ist der Bringservice ein Zuschussgeschäft oder gar ein Auslaufmodell. Deshalb verändert sich der Markt in Norddeutschland seit einigen Jahren rasant: Es wird kaum noch frisch gekocht, industrielle Großanbieter mit Tiefkühlkost drängen ins Geschäft. Tiefkühlkost aus industriellen Großküchen Autor Michael Nieberg hat den Markt in Norddeutschland wochenlang beobachtet und schaut hinter die Kulissen. Das Filmteam ist für die Doku mit Essensboten zu Senioren gefahren und hat Forscher an der Hochschule Bremerhaven bei der Untersuchung von Stichproben beobachtet. Vielen Bürgern ist gar nicht klar, dass hinter romantischen Werbeversprechen und Namen wie "Landhausküche" industrielle Großküchen stecken. In deren Fabriken werden die Essen zubereitet, tiefgekühlt, weiterverkauft und später am Tag der Auslieferung wieder aufgetaut. Tipps für die Auswahl von "Essen auf Rädern": https://www.ndr.de/ratgeber/verbrauch... Für viele Kunden ist der Essensbote der einzige Kontakt Doch egal, ob frisch gekocht oder tiefgekühlt: "Essen auf Rädern" ist wichtig. Für viele Kunden ist der Essensbote der einzige Kontakt zur Außenwelt, und das für Tage oder gar Wochen. Einer dieser Boten ist Erich Knoch. Für den Paritätischen Wohlfahrtsverband in Bückeburg bringt er jeden Tag 30 warme Mahlzeiten über Land. Dafür fährt er rund 100 Kilometer durch den Landkreis Schaumburg-Lippe in Niedersachsen. "Den meisten übergebe ich das Essen persönlich", berichtet Knoch. So könne er gleichzeitig sehen, ob bei seinen oft betagten und allein lebenden Kunden alles "in Ordnung" sei. Die Sozialkontrolle sei "mit im Preis". Boom der industriellen Fertigkost Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung beschäftigt sich seit Jahren mit der Qualität von "Essen auf Rädern", kritisiert den Boom zu industrieller Fertigkost. Es fehle an Vitaminen und frischen Salaten. "Dieses Defizit sollte ergänzt werden", empfiehlt Prof. Ulrike Arens-Azevêdo, die DGE-Präsidentin aus Hamburg. Selbst gemachte Fruchtsäfte oder Smoothies könnten das Angebot sinnvoll abrunden, um eine Mangelernährung zu verhindern. Bürgerhilfe bereitet Mahlzeiten frisch zu Die Bürgerhilfe in Schüttorf kocht noch jeden Morgen frisch, geht beim ihrem "Essen auf Rädern" sogar auf individuelle Wünsche der Rentnerinnen und Rentner ein: Einige bekommen das Fleisch schon klein geschnitten und den Eintopf püriert gebracht. 350 Portionen frisches Essen gehen für eigene Wohnheime und fürs Essen auf Rädern jeden Tag auf Reisen. "Durch die frische Küche erhalten wir sogar noch Zulauf, denn viele Kunden mögen die industrielle Tiefkühlkost einfach nicht", berichtet Karin Heckert, Fachbereichsleiterin für Hauswirtschaft bei der Bürgerhilfe. Test: "Essen auf Rädern": Was bekommt man fürs Geld? https://www.ndr.de/fernsehen/Essen-au... Homepage von 45 Min: https://www.ndr.de/45min #EssenAufRädern #Senioren #Mittagessen
  • "Essen auf Rädern" - Wie gut sind die Angebote? | Doku | NDR | 45 Min tags

Comments

  • Jhns Jhns
    Jhns Jhns 1 week ago

    73 ist der Fahrer? Ich dachte der ist so zwischen 50 und 60 😂

  • Captain Mauser
    Captain Mauser 1 week ago

    96 Jahre...Respekt. Hätte den rund 10 - 15 Jahre jünger geschätzt. Auf in die nächsten 20 Jahre Ernst-August.

  • Nico Beuth
    Nico Beuth 1 week ago

    der fahrer ist genau die sorte mensch die auf unserer welt zu wenig wandelt..

  • kentscher
    kentscher 1 week ago

    "Wissenschaftler sehen viele Angebote kritisch" Wissenschaftler: "Definitiv nicht warm genug!"

  • TheGreatLegoWar
    TheGreatLegoWar 1 week ago

    Da packt er einfach die juten alten Russland Stories aus xD

  • MintiBeats Memes
    MintiBeats Memes 1 week ago

    Nach meinem Abi in 2017 hab ich den Job für einige Monate gemacht. Hat Mega Spaß gemacht, alle Senioren waren sehr nett und freundlich und manche Taten mir echt leid. Am schlimmsten war es, mehrmals in Monat gesagt zu bekommen, dass jemand verstorben war und es den 'Kunden nicht mehr gibt'.

  • Paul Poll
    Paul Poll 1 week ago

    96 alter vatter!

  • Craftdor
    Craftdor 1 week ago

    Natürlich ist es nicht das beste Essen , das reden sich ja auch die Kunden nicht ein. Es ist halt einfach für Sie zweckmäßig.

  • max mustermann
    max mustermann 1 week ago

    Teilweise unglaublich wie unterschiedlich Fit die Leute in verschiedenen Jahrgängen noch sind. Der eine fährt mit 73 noch Essen aus während andere bereits am Stock gehn oder mit 96 noch aussehn wie 77.

  • Jonas
    Jonas 1 week ago

    3:00

  • Finn Klimbimm
    Finn Klimbimm 1 week ago

    Mögen Sie Herr Baue noch lange Leben. Auf, dass es immer besser schmeckt, als bei der Wehrmacht ,o'

  • leprechaun
    leprechaun 1 week ago

    Also jetzt mal ganz im ernst, wenn man 96 ist, ist es doch wohl völlig egal wie fettig oder ungesund das essen ist. Da hat man doch deutlich wichtigere Dinge, über die man sich sorgen macht...

  • ug.u.r
    ug.u.r 1 week ago

    Kann es sein, dass Prof Hilz 20 Gramm vom Fisch weggesnackt hat? :D

  • Philipp M.
    Philipp M. 1 week ago

    wtf 73 und 96. Beide sehen WEIT jünger und fitter aus als sie sind. Respekt

  • M. M.
    M. M. 1 week ago (edited)

    Apetito finanziert eine externe Studie zum eigenen Leistungsbereich und das Ergebnis dieser Studie ist wohlwollend, positiv!....... Wundert mich nicht ^^

  • ManPower
    ManPower 5 days ago (edited)

    Für mich sind das Engel auf Rädern. Und 73?????? Junge der hat sich aber gut gehalten Respekt!!

  • Sam Brown
    Sam Brown 1 week ago

    3:35

  • Ari Knight
    Ari Knight 1 week ago

    Schmeckt hoffentlich besser als bei der Wehrmacht 🤣🤣

  • Kindergarten
    Kindergarten 1 week ago

    9:27

  • Nicht Du
    Nicht Du 1 week ago (edited)

    Das sind die Leistungsträger in der Gesellschaft (So Typen wie der coole Rentner der das Futter ausfährt), nicht dieses Banker- und Maklerpack.