Loading...

50 Jahre Mondlandung - Weitere Ungereimtheiten! Kostenloser MP3-Download

Share
Add
  • Published on Jul 20, 2019

  • Eine kurze Sondersendung zum 50. Jahrestag der Mondlandung. In diesem Video gehe ich auf Zuschauerkommentare ein, die meinen, die Mondlandung sei von vielen unabhängigen Sternewarten und Amateurfunkern überwacht und mit aufgezeichnet worden. Das dem Nicht so war, wird in diesem Video anschaulich erklärt. Die Triangulationsthese von Harald Lesch wird ebenfalls demontiert in diesem kurzen Video. ________________________ Unterstütze Norman Investigativ durch eine Spenden hier: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr... _______________________ (c) Copyright Hinweise: Verlinken erlaubt. Einbetten erlaubt. Zitieren erlaubt. Auch zitieren mit kurzen Videoausschnitten erlaubt. Runterladen zur privaten Verwendung erlaubt. Hochladen verboten! ________________________ MUSIK Waking to Reality von Unicorn Heads ( Free Musik ) _________________________ VIDEOS NASA Apollo Archiev Freie Videoclips von Pexels: https://www.pexels.com/ Alles mit Bezug auf Fair Use: https://www.youtube.com/intl/de/yt/ab... __________________ LINKS und Internetseiten Harald Lesch Triangulation https://youtu.be/pskmen9v5hQ ____________________________ GRAFIKEN und ANIMATIONEN Norman Investigativ ____________________________ Sollten etwas übersehen worden sein, bitte beim Kanalbetreiber melden.
  • 50 Jahre Mondlandung - Weitere Ungereimtheiten! tags

Comments

  • Wahrheits Sucher
    Wahrheits Sucher 1 month ago

    Mach weiter so Norman.

  • jonathan aroi
    jonathan aroi 1 month ago

    Das beste ist immer noch das die NASA die original Aufnahmen von der Apollo 11 Mission "verloren" haben.

  • Ichdarfkeineeigene Meinunghaben
    Ichdarfkeineeigene Meinunghaben 1 month ago (edited)

    Vergiss die Mondlandung, mein Bekanntenkreis glaubt noch nicht mal das 9/11 ein inside- Job war..

  • Freimut Wohlan
    Freimut Wohlan 1 month ago (edited)

    Herr Lesch sagte auch, das die Amis auf dem Mond waren, weil er Herr Armstrong getroffen hat und er ihm es erzählt hat😂😂😂... Lesch ist ein TV-🤡

  • Dominik Andreas Emmerich

    Super Arbeit! Herzlichen Dank! :))

  • Netizen
    Netizen 1 month ago

    Du unterschlägst, daß neben Australien auch eine Station in Kalifornien Funkverbindung hatte. Die Sichtbarkeit kannst Du einfach nachprüfen, z. B. mit Celestia. Interessant auch, wie Du nur auf einem einzigen Moment herumreitest. Aber während Hinflug, Aufenthalt und Rückreise hat sich die Erde ein paar mal gedreht, und es gab ja regelmäßig Funkverkehr, nicht nur die TV-Übertragung zu Beginn. Auch das erwähnst Du nicht. Dein Argument ist also ziemlich schwach.

  • Sven Hermann
    Sven Hermann 1 month ago (edited)

    Die Grafik mit der Ausrichtung von Erde und Mond zum Zeitpunkt der Mondlandung ist irreführend! Sie suggeriert, dass ein direkter Sichtkontakt zum Mond nur aus der Gegend um Australien bestand, weil sie nur eine Seitenansicht von Erde und Mond zeigt. Schaut man sich die Konstellation im dreidimensionalen Raum an (beispielsweise mit Celestia), wird deutlich, dass der Mond zu diesem Zeitpunkt auch vom amerikanischen Kontinent aus zu sehen war.

  • Stefan Hirche
    Stefan Hirche 1 week ago (edited)

    Das Foto ist während des Anflug zur Mondoberflache aufgenommen. Bis zur eigentlichen Landung, EVA usw dauerte es noch Stunden, wie der gesamte Aufenthalt, inzwischen dreht sich die Erde ja auch und ist nicht statisch

  • Peter Bunzeck
    Peter Bunzeck 1 month ago

    Ich dachte man kennt schon alle Gegenargumente, aber das war mir neu❕👍

  • INSTANT DISLIKE CHANNEL

    Ach Lesch...

  • Carpe Veritas
    Carpe Veritas 1 month ago

    NASA is a mix of CIA, Military and Walt Disney.......all is about mindsetting production of Science Fiction movies

  • Dave Mustaine
    Dave Mustaine 1 month ago

    Es gibt genügend Indizien, dass die Mondlandung ein Schwindel war, bzw. eine TV-Produktion.

  • mo c
    mo c 1 month ago

    Ja, der liebe Herr Lösch ... der Erfinder des Vakuums zwischen den beiden Trommelfellen ... hahaha

  • o wei
    o wei 1 month ago (edited)

    Eine Triangulation beweist nur, das in der unmittelbaren Umgebung vom Mond Radiosignale gesendet worden sind, nichts anderes.

  • Devil9797
    Devil9797 1 month ago

    Glaubst du ehrlich dass Russland nur von Moskau aus triangulieren kann? Das entlockt einem schon ein bisschen Grinsen sich an solchen Strohhalmen noch gegen die Mondlandung hochzuziehen

  • Manfred Fischer
    Manfred Fischer 3 weeks ago

    Russland besitzt 11 Zeitzonen (UTC+2-UTC+12) und die Aufenthaltszeit auf dem Mond war über 21 Stunden. Somit hatten die Sowjets, egal wie ungünstig der Stand Erde Mond auch war, mehrere Stunden die Möglichkeit die Funksignale zu triangulieren.

  • Benny Bourbon
    Benny Bourbon 1 month ago

    Zum Triangulieren der Funksignale. Es gab nicht nur eine Mondlandung sondern bekanntlich 6 Landungen, und es gab gab sicher nicht immer dieselbe Situation wie in dem Video erklärt wurde, das der Mond die ganze Zeit bei allen Landungen genau über dem Pazifik stand.

  • Michael Brandt
    Michael Brandt 1 month ago

    Leichte Denkfehler, Norman. Zum einen berechnest du nur die Situation bei der unmittelbaren Landung, zum anderen müssen die Russen nicht auf russischem Gebiet sein, um eine Dreieckspeilung vorzunehmen.

  • Michael Koch
    Michael Koch 1 month ago

    Das blöde am Internet/ YouTube, jeder bekommt für alles seine Bestätigung. JEDER

  • Andreas Oechler
    Andreas Oechler 1 month ago

    Norman Investigativ